Fortbildungen

16. Salzburger Kompaktseminar für Ärzte für Zusatzbezeichnung/Diplom "Spezielle Schmerztherapie"
Interdisziplinärer 80-stündiger Kurs

Fr. 01.11.2019 - So. 10.11.2019

Dieser Kurs wird benötigt um die oben genannte Zusatzbezeichnung/Diplom zu erlangen.
Für die deutsche Zulassungsberechtigung ist dieser Kurs inhaltlich ausreichend und kann im Nachhinein bei der bayer. Landesärztekammer eingereicht werden und wurde in bisher als gleichwertige Weiterbildung anerkannt.


Ist Schmerz heute noch ein Thema?
Die Problematik Schmerz ist heutzutage wichtiger als je zuvor, da in der demographischen Entwicklung
eindeutig
der Bereich der über 50 jährigen in der Gesamtbevölkerung bis jetzt gestiegen ist. Dieser Anteil soll zukünftig
noch
anwachsen. Eine daraus resultierende Schlussfolgerung ist, dass mehr und mehr Patienten einen Arzt zur
Behandlung ihrer Schmerzen aufsuchen. Es kann aufgrund einer altersentsprechenden Verschleißerscheinung,
krankheitsbedingt oder durch Überlastung und Stress zu Schmerzen kommen.

Eine Medikamentöse und interdisziplinäre Behandlung dieser Patienten ist wichtig, dass sich der Akutschmerz
im
besten Fall gar nicht erst manifestieren bzw. chronifizieren kann. Hat ein Patient erst einmal einen
langanhaltenden
Schmerz, scheidet er möglicherweise aus dem Arbeitsalltag aus, was zu einer Veränderung seiner sozialen
Stellung und Unsicherheiten für die Zukunft (Schulden, Familie etc.) führen kann. Diese Veränderungen können
wiederum Einfluss auf die Schmerzen nehmen und schon befindet er sich in einem Circulus vitiosus.

Das Ziel liegt darin solche Patienten früh einer multimodalen Therapie zuzuführen. Um Ihnen hier einen
kompakten
Einblick zu geben haben wir ein Kompaktseminar 80 Stunden und ein Ergänzungsseminar 40 Stunden
„Spezielle
Schmerztherapie“ nach den Curricula der österreichischen und deutschen Ärztekammer konzipiert, welche zur
Erlangung der Zuatzqualifikation „Spezielle Schmerztherapie“ verwendet werden können.

Anerkennung für:
•Österreichisches Schmerzdiplom durch Österreichische Ärztekammer insgesamt 120 Stunden Theorie
notwendig
(80+40)
•"Spezielle Schmerztherapie" durch bayerische Landesärztekammer insgesamt 80 Stunden Theorie notwendig
(als gleichwertige Weiterbildung kann es eingereicht werden)
•Kompaktseminar 80 Fortbildungspunkte
•Ergänzungsseminar 40 Fortbildungspunkte

Zurück zur Übersicht